Hemmstoff, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHemm-stoff (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

Chemie Stoff, der das Wachstum von Zellen und Kleinlebewesen oder eine chemische Reaktion hemmt
Beispiel:
komplizierte Hemmstoffe ... spielen auch bei der Blutgerinnung eine Rolle [Gesundheit1962]

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Hemmstoff  ●  ↗Antagonist  fachspr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Antikörper Behandlung Enzym Rezeptor Suche behandeln bestimmt blockieren eignen entsprechend erproben hindern injizieren körpereigen natürlich neuartig produzieren speziell spezifisch testen wirksam

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hemmstoff‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zunächst müssen die Forscher sicher sein, daß durch das Ausschalten von Hemmstoffen nicht auch unerwünschte Prozesse in Gang gesetzt werden.
Süddeutsche Zeitung, 07.07.1998
Ende der neunziger Jahre begannen in Freiburg klinische Untersuchungen mit dem Hemmstoff.
Die Welt, 31.01.2003
Wenn diese Erbmerkmale bekannt sind, kann man medizinische Hemmstoffe entwickeln.
Der Tagesspiegel, 03.09.2000
Tatsächlich war darin ein Hemmstoff entdeckt worden, der Behandlungserfolg jedoch ungewiß.
Die Zeit, 22.06.1990, Nr. 26
Bei Abwesenheit der genannten Hemmstoffe ist die Resistenz gegen diese bedeutungslos und führt nicht zu einer Selektion.
Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 392
Zitationshilfe
„Hemmstoff“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hemmstoff>, abgerufen am 22.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hemmschwelle
Hemmschuh
Hemmnis
Hemmkette
Hemmer
Hemmung
Hemmungsfehlbildung
hemmungslos
Hemmungslosigkeit
Hemmungsnerv