Herabsetzung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHe-rab-set-zung (computergeneriert)
Wortbildung mit ›Herabsetzung‹ als Letztglied: ↗Diskontherabsetzung · ↗Kapitalherabsetzung · ↗Preisherabsetzung
eWDG, 1969

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von herabsetzen (Lesart 1 u. 2)
1.
entsprechend der Bedeutung von herabsetzen (Lesart 1)
Beispiel:
eine Herabsetzung der Preise steht bevor
2.
entsprechend der Bedeutung von herabsetzen (Lesart 2)
Beispiel:
der Autor ließ sich [Dativ] die öffentliche Herabsetzung seiner Person nicht bieten

Thesaurus

Synonymgruppe
Ermäßigung · Herabsetzung · ↗Minderung · ↗Reduktion · ↗Reduzierung · ↗Senkung · ↗Verkleinerung
Synonymgruppe
Degradation · ↗Degradierung · Herabsetzung
Synonymgruppe
Abbau · ↗Beschneidung · ↗Dezimierung · Herabsetzung · ↗Kürzung · ↗Minderung · ↗Reduktion · ↗Reduzierung · ↗Senkung · ↗Verkleinerung · ↗Verminderung · ↗Verringerung
Assoziationen
Synonymgruppe
Abqualifizierung · Herabsetzung · ↗Verächtlichmachung  ●  ↗Abwertung  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Aktien-Nennwert Aktienkapital Aktiennennwert Altersgrenze Besatzungskosten Diskontsatz Einkommensgrenze Grundkapital Kapitalzuwachssteuer Mietzins Mindestalter Nennbetrag Nennwert Pensionsalter Promillegrenze Reisealter Rentenalter Rückgängigmachung Rüstung Rüstungsausgabe Strafmündigkeit Strafmündigkeitsalter Stundung Vorauszahlung Wahlalter Wählbarkeitsalter Zinsfuß Zoll Zolltarif stufenweis

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Herabsetzung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine hilfreiche unterstützende Kritik an ihm empfindet er als eine Herabsetzung seiner Person.
Klemz, Willy: Praktische Menschenkunde, Düsseldorf: Greif 1963, S. 71
Die Industrie sah sich zu einer Herabsetzung ihrer Erzeugung gezwungen.
Die Zeit, 30.10.1952, Nr. 44
Es ist sogar schwierig, von Herabsetzung der Rüstungen zu sprechen.
Suttner, Bertha von: Autobiographie. In: Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8965
Das müsse "ideologiefrei" entschieden werden und bedeute keine Herabsetzung der Länder.
Die Welt, 18.05.2005
Und wo es sich um Herabsetzung des geistigen Seins handelt, empfinden wir das mit Recht als folgenschwer.
Hartmann, Nicolai: Der Aufbau der realen Welt, Berlin: de Gruyter 1940, S. 925
Zitationshilfe
„Herabsetzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herabsetzung>, abgerufen am 23.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herabsetzen
herabsenken
herabsehen
herabschweben
herabschollern
herabsinken
herabsteigen
herabstimmen
herabstoßen
herabströmen