Herbststurm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHerbst-sturm (computergeneriert)
WortzerlegungHerbstSturm

Typische Verbindungen
computergeneriert

Blatt Einsetzen Regenfall Schade abdecken anrichten ausbleiben brausen erst fegen heftig hinwegfegen kräftig peitschen rauh rütteln schwer toben töten verursachen überstehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Herbststurm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der erste Herbststurm des Jahres in der Nacht zum Montag habe nur dem Norden etwas Regen gebracht.
Die Zeit, 28.11.2011 (online)
Auch heute soll es noch einen stürmischen Tag geben, gegen Abend allerdings werden die ersten großen Herbststürme vorläufig abflauen.
Süddeutsche Zeitung, 28.10.2002
Als die kaiserliche Flotte in See stach, hatte schon die Zeit der Herbststürme begonnen.
Lutz, Heinrich: Der politische und religiöse Aufbruch Europas im 16. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 1389
Er ritt an dürren Wäldern im Herbststurm, an Stoppelfeldern im Nebel vorbei.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 931
Eine unheimliche Macht brach da in den Glauben der Menschen und faßte sie wie der Herbststurm die sterbende Erde.
Weismantel, Leo: Die höllische Trinität, Berlin: Union-Verl.1966 [1943], S. 631
Zitationshilfe
„Herbststurm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herbststurm>, abgerufen am 11.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herbststimmung
Herbstsonne
Herbstsession
Herbstsaison
Herbstregen
Herbsttag
Herbsttagung
Herbstwetter
Herbstwind
Herbstzeitlose