Herdeninstinkt, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Herdeninstinkt(e)s · Nominativ Plural: Herdeninstinkte
Aussprache
WorttrennungHer-den-in-stinkt · Her-den-ins-tinkt
WortzerlegungHerdeInstinkt
eWDG, 1969 und DWDS, 2018

Bedeutung

unwillkürliche Orientierung eines Tieres an seiner Herde Quelle: DWDS, 2018
Beispiel:
Dennoch hat der Mensch […] den in den Schafen angelegten Herdeninstinkt verstärkt und entwickelt [Wissenschaft und Fortschritt1955]
abwertend, übertragen Trieb einer Menschenmasse, eines Herdenmenschen
Beispiel:
Auf dem Land hingegen müssen die Menschen selbstständig ihr Leben organisieren, das heißt: weniger Herdeninstinkt, mehr Individualität, politisch und im Denken allgemein. [Der Standard, 28.11.2015]Quelle: DWDS, 2018

Den originalen WDG-Artikel können Sie hier anschauen.

Thesaurus

Synonymgruppe
Mitläufertum · ↗Nachahmungstrieb  ●  Herdeninstinkt  fig. · ↗Herdentrieb  fig.
Assoziationen
  • schweigende Mehrheit
  • Trampelpfade (des Althergebrachten, bereits Bekannten o.ä.)  fig. · eingefahrene Bahnen  fig. · eingefahrene Gleise  fig.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er wirkt gerade in Verbindung mit der örtlichen Selbstverwaltung der Vermassung und dem Herdeninstinkt des modernen Menschen entgegen.
Süddeutsche Zeitung, 1995 [1945]
Im Grunde ist der Individualismus, der jetzt im Schwange ist, eine Auflehnung gegen den Herdeninstinkt des Sollens.
Mauthner, Fritz: Wörterbuch der Philosophie. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1910], S. 5278
Zitationshilfe
„Herdeninstinkt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herdeninstinkt>, abgerufen am 25.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herdenglocke
Herde
Herddosis
Herdbuchzucht
Herdbuchvieh
Herdenmensch
Herdenschutz
Herdentier
Herdentrieb
Herdenvieh