Hereingabe, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hereingabe · Nominativ Plural: Hereingaben
Worttrennung He-rein-ga-be · Her-ein-ga-be
Grundform hereingeben
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutung

Ballspiel von außen nach innen gespielter Ball, gespielte Vorlage
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine flache, präzise, scharfe Hereingabe
als Akkusativobjekt: eine Hereingabe abfälschen, verlängern, verpassen, verwandeln, verwerten
in Präpositionalgruppe/-objekt: an einer Hereingabe vorbeirutschen
als Aktivsubjekt: eine Hereingabe landet [beim Mitspieler]
hat Präpositionalgruppe/-objekt: eine Hereingabe von der Seite, in den Strafraum
Beispiele:
Mit ungebremsten Sprints und scharf gezirkelten Hereingaben dominierte er die linke Flanke. [Süddeutsche Zeitung, 03.09.1992]
In der 82. Minute drückte Embolo eine Hereingabe von Guido Burgstaller über die Linie[…]. [Neue Zürcher Zeitung, 16.12.2017]
Machtlos war er aber in der 31. Minute, als Schultz die Hereingabe von Mazingu direkt nahm und ins lange Eck schoß[…]. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 11.09.2006]
Wie aus heiterem Himmel erzielte der Angreifer in der 21. Minute nach einer schönen Hereingabe von Delvecchio die Führung[…]. [Berliner Zeitung, 30.10.1996]
Statt flach und scharf ins strafräumige Beingewirr vor dem schottischen Tore zu kicken, beschränkte man sich auf gelegentliche hohe Hereingaben[…]. [die tageszeitung, 11.11.1988]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Hereingabe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hereingabe‹.

Zitationshilfe
„Hereingabe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hereingabe>, abgerufen am 08.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hereinführen
hereinfluten
hereinfließen
hereinfliegen
hereinflanken
hereingeben
hereingehen
hereingeistern
Hereingeschmeckte
hereingleiten