Hereingeschmeckte, die oder der

Grammatik Substantiv (Femininum, Maskulinum) · Genitiv Singular: Hereingeschmeckten · Nominativ Plural: Hereingeschmeckte(n)
Mit Pluralendung ‑n wird das Wort in der schwachen Flexion (bestimmter Artikel) und der gemischten Flexion (Indefinitpronomen, Possessivpronomen) gebildet, z. B. die, keine Hereingeschmeckten, in der starken Flexion ist die Endung unmarkiert, z. B. zwei, einzelne Hereingeschmeckte.
Aussprache [hɛˈʀaɪ̯ngəʃˌmɛktə]
Worttrennung He-rein-ge-schmeck-te · Her-ein-ge-schmeck-te
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

umgangssprachlich, oft abwertend, oft scherzhaft
Beispiele:
Doch wie ärmlich und zurückgeblieben wäre es im Waldviertel immer noch ohne all die kulturellen Bemühungen der Hereingeschmeckten, die hier ihre innig geschätzte Heimat gefunden haben? [Die Zeit, 22.12.2003]
Hereingeschmeckte identifiziert man sofort als solche, doch der Status eines Fremdlings hält nicht lange an, wenn man sich emotional mit der neuen Heimat verbunden zeigt. [Liebe deine Stadt – und du gehörst dazu!, 30.12.2013, aufgerufen am 01.09.2020]
Der Hereingeschmeckte sticht sofort heraus, man erkennt ihn nicht nur daran, dass er das Falsche anhat, sondern auch daran, mit welchem Gesichtsausdruck er das tut; ob er zu schwitzen beginnt, während der Einheimische noch friert. [Neue Zürcher Zeitung, 26.12.2004]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„Hereingeschmeckte“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hereingeschmeckte>, abgerufen am 19.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hereingeistern
hereingehen
hereingeben
Hereingabe
hereinführen
hereingleiten
hereingondeln
hereingreifen
hereingucken
hereinhängen