Herrenartikel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Her-ren-ar-ti-kel
Wortzerlegung  Herr Artikel
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

zur Kleidung des Herrn gehörender, für seinen Bedarf hergestellter Artikel

Verwendungsbeispiele für ›Herrenartikel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir haben versucht, Krawatten und andere Herrenartikel einzuführen, aber ohne großen Erfolg.
Die Welt, 17.10.2005
Nach einem erfolgreichen Start zu Jahresbeginn für Lederwaren und Herrenartikel will die Gruppe bis Ende 2001 alle Sortimente in diese Art der Geschäftsbeziehung einbeziehen.
Süddeutsche Zeitung, 11.05.1999
Nurmi ist in Helsinki an einer Reederei beteiligt, er besitzt dort Häuser und ein Geschäft für Herrenartikel.
Die Zeit, 15.06.1962, Nr. 24
Für Norbert Venedey, Ausbildungsleiter bei einem Kölner Fachgeschäft für Herrenartikel, ist diese Angst vor Scherereien mit türkischen oder griechischen Jugendlichen unverständlich.
Süddeutsche Zeitung, 24.02.1994
In guter Raumgliederung zeigen einfache, klare Strichzeichnungen Taschenmesser, Küchengeschirr, Kinder-Spielzeuge, Sportgeräte, Wäschestücke, Uhren, Pelzkragen, Haushaltungsmaschinen, Füllfederhalter, Herrenartikel und andere schöne Dinge.
Reklame-Praxis, 1925, Nr. 2, Bd. 2
Zitationshilfe
„Herrenartikel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herrenartikel>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herrenabend
herreisen
Herreise
herreichen
Herrchen
Herrenausstatter
Herrenbad
Herrenbank
Herrenbegleitung
Herrenbekanntschaft