Herrenbekleidung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHer-ren-be-klei-dung (computergeneriert)
WortzerlegungHerrBekleidung
eWDG, 1969

Bedeutung

speziell für den Herrn bestimmte Bekleidung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anbieter Hersteller Schuh gehoben hochwertig klassisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Herrenbekleidung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn mit dem Coupon können Sie modische Herrenbekleidung günstiger einkaufen.
Bild, 24.01.2002
Erwartungsgemäß hätten Kunden vor allem die "beratungsintensiven" Abteilungen wie Herrenbekleidung, Schuhe, Elektronik und Computer aufgesucht.
Die Welt, 19.07.1999
Der Mann folgte mir bis vor das Schaufenster mit Herrenbekleidung.
Die Zeit, 24.07.1987, Nr. 31
Denn der Modemarkt für die Frauen ist rund doppelt so groß wie der für Herrenbekleidung.
Der Tagesspiegel, 27.05.2002
Pro Jahr werden mit 2000 Beschäftigten 1800 Teile Herrenbekleidung und etwa ebensoviele DOB-Stücke produziert.
Süddeutsche Zeitung, 14.02.1998
Zitationshilfe
„Herrenbekleidung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herrenbekleidung>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herrenbekanntschaft
Herrenbegleitung
Herrenbank
Herrenbad
Herrenausstatter
Herrenbesuch
Herrenbrot
Herrenclub
Herrendiener
Herrendienst