Herrengesellschaft, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHer-ren-ge-sell-schaft (computergeneriert)
WortzerlegungHerrGesellschaft
eWDG, 1969

Bedeutungen

1.
siehe auch Herrenessen
2.
Synonym zu Herrenbegleitung
Beispiel:
ich habe sie in Herrengesellschaft gesehen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die exklusive Herrengesellschaft »Räuberhöhle« nimmt ihn in ihre Reihen auf.
Die Zeit, 26.09.2011, Nr. 39
Gerade die Herrengesellschaften, die neben den Hoffeierlichkeiten herliefen, schienen ihnen eine Möglichkeit dazu zu geben.
Klepper, Jochen: Der Vater, Gütersloh: Bertelsmann 1962 [1937], S. 38
Der Pfarrer im Ruhestand befürchtet jedoch, daß "die Herrengesellschaft" der neuen Kanzlerin das Leben schwermachen werde.
Die Welt, 23.11.2005
Sie war gerne in Herrengesellschaft, fuhr mit ihrem Kugelstutzen zu jedem Scheibenschießen, das in der Gegend gehalten wurde, und bekam eine rote Nasenspitze.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18073
Im mittleren Saal tafelt beim Großkaufmann Werle, gespielt vom Intendanten der Freien Volksbühne, Kurt Hübner, eine Herrengesellschaft.
Die Zeit, 26.02.1979, Nr. 09
Zitationshilfe
„Herrengesellschaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herrengesellschaft>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herrengedeck
Herrenfrisör
Herrenfriseur
Herrenfest
Herrenfahrrad
Herrengnade
Herrengunst
herrenhaft
Herrenhandschuh
Herrenhandtasche