Herrenklasse, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHer-ren-klas-se (computergeneriert)
WortzerlegungHerrKlasse
eWDG, 1969

Bedeutung

Klasse von Menschen, die sich die Macht über die anderen anmaßt
Beispiel:
Der Herrenklasse, die hier in der Alten Welt noch die letzten Stunden einer entschwindenden Macht genießt ... hat es zwar nie an Erneuerungen gefehlt [TralowNeuhoff410]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Weber war dabei sogar noch besser als der Weltmeister in der Herrenklasse.
Die Zeit, 10.12.2012 (online)
Die ganze Front der Krolloper blockierten elegante große Autos der vermeintlich ans Ziel gelangten preußisch-deutschen Herrenklasse und der aus vernebelter Masse emporgestiegenen wirklichen Gewinner.
Süddeutsche Zeitung, 24.08.2000
Mehrfach versuchte die gepeinigte Bevölkerung sich dieser kriegerischen Herrenklasse in Verschwörungen und Aufständen zu entledigen.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 25776
Nach dem Fiasko im Weltkrieg und dem Untergang der Monarchie freilich fiel die alte, selbstgefällige Herrenklasse in tiefe Depression.
Süddeutsche Zeitung, 18.12.1995
In zwei Damen- und vier Herrenklassen wird vom 8. bis 14. Dezember um den Weltmeister im Tennis-Ski gekämpft.
Die Zeit, 30.11.1979, Nr. 49
Zitationshilfe
„Herrenklasse“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herrenklasse>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herrenjoppe
Herrenjahre
Herrenjackett
Herrenhut
Herrenhose
Herrenklub
Herrenkommode
Herrenkonfektion
Herrenkostüm
Herrenlaune