Herrenunterwäsche, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHer-ren-un-ter-wä-sche (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

siehe auch Herrenbekleidung

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das setzt die Herrenunterwäsche erst recht in ein günstiges Licht.
Süddeutsche Zeitung, 08.05.1999
Oder ihre Frauen führen sie durch eine Sex-Affäre mit einem attraktiven Model für Herrenunterwäsche vor.
Die Welt, 07.11.2005
Das Ganze liegt frei inmitten der Kaufhauslandschaft und wird vor allem von Frauen aufgesucht, es gibt auch fast keine Herrenunterwäsche dort.
Die Zeit, 29.01.2007, Nr. 05
Neue Sittengemälde werden gezeichnet, Sozialpsychologen führen selbst das drohende Comeback der weißen Herrenunterwäsche auf den Aids Effekt zurück.
Die Zeit, 15.06.1990, Nr. 25
Maria holte einen Koffer und hob den Stapel Herrenunterwäsche mit einem einzigen Ruck aus dem Fach in den Koffer.
Zwerenz, Gerhard: Die Ehe der Maria Braun, München: Goldmann 1979, S. 160
Zitationshilfe
„Herrenunterwäsche“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herrenunterwäsche>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herrenunterhemd
Herrenuhr
Herrenüberrock
Herrentum
Herrentrainer
Herrenwäsche
Herrenwein
Herrenwelt
Herrenwinker
Herrenwitz