Herrenwelt, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHer-ren-welt (computergeneriert)
eWDG, 1969

Bedeutung

scherzhaft Gesamtheit der Herren
Beispiel:
Auch die Herrenwelt des Sanatoriums hatte der schönen Witterung auf verschiedene Weise in ihrem Äußeren Rechnung getragen [Th. MannZauberb.2,133]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie nehmen sich halt mal mehr heraus, als die übrige Herrenwelt.
Brief von Irene G. an Ernst G. vom 15.05.1938, Feldpost-Archive mkb-fp-0270
Dabei scheint es sich um eine Art Uniform der Herrenwelt zu handeln.
Commer, Heinrich: Managerknigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1985], S. 9034
So landen wir möglicherweise wieder bei den weiblichen Enklaven in einer barbarischen Herrenwelt, in denen die vermeintlichen natürlichen Tugenden der Frau kultiviert werden.
Die Zeit, 28.11.1986, Nr. 49
Das Trägheitsgesetz manifestiert sich in seiner elementarsten Form in den schlechten Gewohnheiten der Herrenwelt.
Reznicek, Paula von u. Reznicek, Burghard von: Der vollendete Adam. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1928], S. 17017
In der Herrenwelt passen Jeanshosen zu den neuen, leichten Sakkos.
Die Zeit, 25.07.2010 (online)
Zitationshilfe
„Herrenwelt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herrenwelt>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herrenwein
Herrenwäsche
Herrenunterwäsche
Herrenunterhemd
Herrenuhr
Herrenwinker
Herrenwitz
Herrenzimmer
Herrgott
Herrgottsfrühe