Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Herrscherin, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Herrscherin · Nominativ Plural: Herrscherinnen
Aussprache 
Worttrennung Herr-sche-rin
Wortzerlegung Herrscher -in1

Typische Verbindungen zu ›Herrscherin‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Herrscherin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Herrscherin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber nicht immer war das Erscheinen vor der Herrscherin so einfach. [Bismarck, Hedwig von: Erinnerungen aus dem Leben einer 95jährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 7367]
Und nicht zufällig erscheint sie, die Herrscherin, als ideale Frau. [Die Zeit, 19.09.2012, Nr. 38]
Um die Ausbildung adeliger Töchter kümmerte sich die Herrscherin persönlich. [Süddeutsche Zeitung, 16.11.1996]
Dann erst traute er sich, seiner Herrscherin wieder unter die Augen zu treten. [Bild, 23.09.2000]
Doch die unnahbare Herrscherin ist auch ganz normal und menschlich. [Bild, 03.06.1999]
Zitationshilfe
„Herrscherin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herrscherin>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herrscherhaus
Herrschergestalt
Herrschergeschlecht
Herrscherfamilie
Herrscherblick
Herrscherkult
Herrscherlaune
Herrschermacht
Herrschernatur
Herrscherpaar