Herstellerbetrieb, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungHer-stel-ler-be-trieb
WortzerlegungHerstellerBetrieb
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiele:
eine Reklamation an den Herstellerbetrieb schicken
der Einkäufer besuchte auf der Messe den Stand des Herstellerbetriebes

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im vergangenen Jahr haben erneut etwa 100 der zuvor 1608 Herstellerbetriebe ihre Tore geschlossen.
Süddeutsche Zeitung, 17.01.1998
Es gebe Informationen über die Besonderheiten jedes Produkts und zur Geschichte der Herstellerbetriebe.
Der Tagesspiegel, 21.10.2001
So wurden schärfere Gesetze verabschiedet, zahlreiche Herstellerbetriebe für Raubkopien geschlossen und ihre Produkte öffentlich verbrannt.
Süddeutsche Zeitung, 06.02.1995
Von den zwanzig größten Herstellerbetrieben der Branche seien bereits über die Hälfte in ausländischem Kapitalbesitz.
Die Zeit, 20.02.1978, Nr. 08
Die stachligen Seegurken (Trepangs) aus dem Indischen Ozean werden getrocknet und im Herstellerbetrieb in Fleisch- oder Fischfond geweicht und gekocht.
Neumann, Heinz u. Scharfe, Adolf: Gekonnt serviert, Berlin: Verl. Die Wirtschaft 1967, S. 64
Zitationshilfe
„Herstellerbetrieb“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herstellerbetrieb>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herstellerangabe
Hersteller
herstellen
herstellbar
herstammen
Herstellerfirma
Herstellerin
Herstellermarke
Herstellerwerk
Herstellkosten