Herz-Lungen-Maschine

WorttrennungHerz-Lun-gen-Ma-schi-ne
WortzerlegungHerzLungeMaschine
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

medizinisches Gerät, das als künstlicher Ersatz für den natürlichen Körperkreislauf des Blutes für kürzere Zeit die Funktion des Herzens u. der Lunge übernehmen kann

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anwendung Eingriff Einsatz Herz Herzschrittmacher Operation Patient abschalten abstellen anschließen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Herz-Lungen-Maschine‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es sei sogar möglich, die Herz-Lungen-Maschine für eine Stunde abzustellen.
Die Welt, 05.11.2004
Um 16 Uhr schalteten die Ärzte die Herz-Lungen-Maschine ab, fünf Stunden später war der Patient tot.
Bild, 27.05.1999
Die Herz-Lungen-Maschine steht bereit, daneben türmen sich Computer und Monitore.
Die Zeit, 19.05.2005, Nr. 21
Sobald der Patient an eine Herz-Lungen-Maschine angeschlossen ist, wird das erkrankte Herz entfernt.
Der Tagesspiegel, 07.06.2003
Der Arzt hat 2363 Patienten nachuntersucht, die unter Einsatz einer Herz-Lungen-Maschine operiert worden waren.
Süddeutsche Zeitung, 18.04.1996
Zitationshilfe
„Herz-Lungen-Maschine“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herz-Lungen-Maschine>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herz-Kreislauf-Erkrankung
Herz-Jesu-Verehrung
Herz-Jesu-Bild
Herz
herwinken
Herzacht
herzählen
herzallerliebst
Herzallerliebste
Herzanfall