Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Herzasthma, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Herzasthmas · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Herz-asth-ma
Wortzerlegung Herz Asthma
eWDG

Bedeutung

Asthma infolge mangelnder Tätigkeit des Herzens

Typische Verbindungen zu ›Herzasthma‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Herzasthma‹.

Verwendungsbeispiele für ›Herzasthma‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Herzasthma, das unheilbar schien, gestattete ihm für fast zehn Jahre nur ein erbarmungswürdiges Vegetieren. [Die Zeit, 02.11.1950, Nr. 44]
Eine böse Bronchitis hatte sich festgesetzt und wollte zu Herzasthma ausarten. [Konsalik, Heinz G.: Der Arzt von Stalingrad, Hamburg: Dt. Hausbücherei 1960 [1956], S. 349]
Er hatte, das Wort des Antipoden umzukehren, »das Herzasthma der Heimkehr". [Die Zeit, 14.10.1999, Nr. 42]
Das Herzasthma tritt bei ausgedehnter Kranzarterienverkalkung auf und ist gekennzeichnet durch Anfälle heftigster Atemnot und Erstickungsgefühl. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 390]
Nicht angezeigt ist sie bei tuberkulösen Erkrankungen und bei reinem Asthma cardiale (Herzasthma). [Süddeutsche Zeitung, 04.07.1995]
Zitationshilfe
„Herzasthma“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herzasthma>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herzass
Herzanomalie
Herzangst
Herzanfall
Herzallerliebste
Herzattacke
Herzautomatismus
Herzbad
Herzbehandlung
Herzbeklemmung