Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Herzbad, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Herzbad(e)s · Nominativ Plural: Herzbäder
Worttrennung Herz-bad (computergeneriert)
Wortzerlegung Herz Bad
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

speziell für Herzkranke geeigneter Badeort (vor allem mit kohlendioxidhaltiger Heilquelle)

Verwendungsbeispiele für ›Herzbad‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oft drei Darbietungen zu gleicher Zeit hat die Verwaltung des Herzbades Salzuflen seinen Gästen täglich, auch im Winter, zu bieten. [Die Zeit, 06.10.1961, Nr. 41]
Alle Hotels des Herzbades dienen jetzt wieder ihrer Aufgabe, Stätten der gepflegten Gastlichkeit zu sein, in denen ein nicht unwesentlicher Beitrag zum Heilerfolg geleistet wird. [Die Zeit, 21.03.1957, Nr. 12]
Erich Wendt, DDR‑Staatssekretär, erholt sich zur Zeit im Herzbad Elster im Vogtland von den Strapazen der Berliner Passierscheinverhandlungen, die nächsten Monat weitergehen sollen. [Die Zeit, 13.03.1964, Nr. 11]
Zitationshilfe
„Herzbad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herzbad>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herzautomatismus
Herzattacke
Herzasthma
Herzass
Herzanomalie
Herzbehandlung
Herzbeklemmung
Herzbeschwerden
Herzbeutel
Herzbeutelentzündung