Herzinsuffizienz, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHerz-in-suf-fi-zi-enz (computergeneriert)
WortzerlegungHerzInsuffizienz
eWDG, 1969

Bedeutung

Medizin
Synonym zu Herzschwäche

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
Herzinsuffizienz · ↗Herzmuskelschwäche · ↗Herzschwäche  ●  Insufficientia cordis  fachspr. · Myokardinsuffizienz  fachspr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anzeichen Behandlung Bluthochdruck Diabetes Entstehung Medikament Patient Therapie Ursache chronisch leiden schwer sogenannt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Herzinsuffizienz‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zugleich verursache das Mittel aber deutlich weniger Fälle von Herzinsuffizienz.
Süddeutsche Zeitung, 01.10.2003
Eine relativ späte Behandlung kann also möglicherweise noch akut das Leben retten, hinterlässt aber doch eine latent bedrohliche Herzinsuffizienz.
Die Welt, 02.05.2003
Bei der diastolischen Herzinsuffizienz geschieht das nicht mehr ausreichend, der Muskel ist zu steif.
Die Zeit, 06.02.2012, Nr. 06
Herzinsuffizienz ist heute die häufigste Ursache für einen Aufenthalt im Krankenhaus.
Der Tagesspiegel, 22.03.2001
Dadurch verbessert sich die Pumpfunktion bei einer fortgeschrittenen Pumpschwäche (Herzinsuffizienz).
Bild, 05.05.1999
Zitationshilfe
„Herzinsuffizienz“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herzinsuffizienz>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
herzinniglich
herzinnig
Herzinfarkt
herzig
herziehen
herzitieren
Herzjagen
Herzkammer
Herzkammerflimmern
Herzkasper