Herzleiden, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Herzleidens · Nominativ Plural: Herzleiden
WorttrennungHerz-lei-den (computergeneriert)

Typische Verbindungen
computergeneriert

Behandlung Bluthochdruck Diabetes Folge Krankheit Krebs Patient Schlaganfall arteriosklerotisch bedingt behandeln chronisch erliegen schwer sterben tödlich verursachen zuziehen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Herzleiden‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Demnach ist der Mann wegen eines Herzleidens ein halbes Jahr lang verhandlungsunfähig.
Die Zeit, 12.12.2011, Nr. 50
Wegen eines Herzleidens musste er sich aber später auf das Komponieren beschränken.
Fath, Rolf: Komponisten - S. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 3562
Diesen Husten hat sie uns früher schon als Symptom eines Herzleidens erklärt.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1942. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1942], S. 254
Gleichzeitig hat er meiner vor einiger Zeit ausgesprochenen Bitte stattgegeben, mich wegen eines Herzleidens von der Führung des Heeres zu entbinden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1941]
Vielleicht hat sie etwas geerbt von dem Herzleiden von meiner Mutter.
Thoma, Ludwig: Tante Frieda. In: ders., Lausbubengeschichten, Frankfurt a. M.: Büchergilde Gutenberg 1961 [1907], S. 128
Zitationshilfe
„Herzleiden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herzleiden>, abgerufen am 19.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herzland
Herzkranzgefäß
Herzkrankheit
Herzkranke
herzkrank
herzleidend
Herzlein
herzlich
Herzlichkeit
herzlieb