Herztätigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Herztätigkeit · Nominativ Plural: Herztätigkeiten · Verwendung im Plural ungebräuchlich
Aussprache  [ˈhɛʁʦtɛːtɪçkaɪ̯t]
Worttrennung Herz-tä-tig-keit
Wortzerlegung  Herz Tätigkeit
Wahrig und ZDL

Bedeutung

regelmäßige Arbeit des Herzens, die bewirkt, dass Blut in die Arterien gepumpt wird
siehe auch Herzschlag (2)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine erhöhte Herztätigkeit
als Genitivattribut: Störungen der Herztätigkeit
Beispiele:
Wird die Herztätigkeit durch Erkrankungen wie einen Herzinfarkt gestört, zeigt das EKG (= Elektrokardiogramm) typische Veränderungen. [Hamburger Abendblatt, 29.01.2005]
Durch Stromstöße wird die Herztätigkeit des Notfallpatienten wieder in Gang gesetzt, so dass die Zeit zwischen Herzstillstand und Eintreffen des Notdienstes überbrückt wird. [Fränkischer Tag, 17.08.2020]
Rosmarin regt die Herztätigkeit an und sorgt für eine gute Durchblutung. [Thurgauer Zeitung, 12.02.2019]
Die Substanz [des Nikotinsprays] aktiviert Blutdruck und Herztätigkeit, was bei dauerhafter Anwendung zu Erkrankungen der Herzkranzgefäße führen kann. [Süddeutsche Zeitung, 12.12.1996]
Der Effekt dieses Heilwassers ist vergleichbar mit einem Bad im Toten Meer. […] Herztätigkeiten sowie Muskelkontraktionen werden reguliert, Osteoporose bekämpft und die Entstehung von Kalzium‑Ablagerungen in den Nieren sowie der Gallenblase verhindert. [Sole, Schwefel, Moor, 2014, aufgerufen am 23.11.2020] ungewöhnl. Pl.

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Herztätigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Herztätigkeit‹.

Zitationshilfe
„Herztätigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herzt%C3%A4tigkeit>, abgerufen am 06.12.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herztamponade
Herzstück
Herzstolpern
Herzstillstand
Herzstich
Herztod
Herzton
Herztransplantation
Herztropfen
herzu