Dieser Artikel wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion weiter ausgearbeitet.

Herztätigkeit, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungHerz-tä-tig-keit
WortzerlegungHerzTätigkeit
eWDG, 1969

Bedeutung

Beispiel:
bestimmte Medikamente regen die Herztätigkeit an

Typische Verbindungen
computergeneriert

Atmung Blutdruck Kreislauf Störung anregen beschleunigen erhöht kontrollieren unregelmäßig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Herztätigkeit‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Geplant ist ferner, die Herztätigkeit der Bären aus der Ferne zu messen.
Die Zeit, 28.07.1967, Nr. 30
Etwa in 15 Minuten nach dem Galoppieren soll sich die Herztätigkeit wieder normalisiert haben.
o. A.: Richtlinien für Reiten und Fahren - Bd. 2: Ausbildung für Fortgeschrittene, Warendorf: FN-Verl. der Dt. Reiterlichen Vereinigung 1990 [1964], S. 137
Nur die Apparate piepsen, zeichnen die Kurve der Herztätigkeit, grausame Schrift eines allmählichen Verschwindens.
Der Tagesspiegel, 12.01.2001
Durch seine Wirkung auf die Herztätigkeit regt es den Blutkreislauf an.
Kölling, Alfred: Fachbuch für Kellner, Leipzig: Fachbuchverl. VEB 1962 [1956], S. 112
Erbrechen und Schwindelanfälle wechselten sich ab, bis sie endlich von dem furchtbaren Todesringen durch Aussetzen der Herztätigkeit erlöst wurden.
Bücherl, Wolfgang: Das Haus der Gifte, Stuttgart: Franckh'sche Verlagshandlung 1963, S. 14
Zitationshilfe
„Herztätigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Herztätigkeit>, abgerufen am 20.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Herztamponade
Herzstück
Herzstolpern
Herzstillstand
Herzstich
Herztod
Herzton
Herztransplantation
Herztropfen
herzu