Hetztempo

GrammatikSubstantiv
WorttrennungHetz-tem-po (computergeneriert)
WortzerlegunghetzenTempo
eWDG, 1969

Bedeutung

umgangssprachlich fliegende, jagende Eile
Beispiele:
alles im Hetztempo erledigen
im Hetztempo in die Stadt, nach Hause eilen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hetztempo ist nicht Arbeitsgewinn, man muß auch manchmal Zeit verlieren können.
Haluschka, Helene: Noch guter Ton? In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1938], S. 3182
Bei dem Hetztempo der heutigen Modeschöpfung sind Fehldispositionen selbst bei nichtspekulativem Einkauf möglich und auch häufig.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 06.03.1929
In dem Hetztempo der Gegenwart fehlen den nervösen Menschen Zeit und Geduld, sich mit Hieroglyphen zu beschäftigen.
Goetz von Schüching, Ruth: Durch gute Lebensart zum Erfolg, Leipzig: Hesse & Becker 1932 [1925], S. 98
In Wahrheit führen Hetztempo und schlechte Sicherheits-Einrichtungen zu einem schnellen Anwachsen der Betriebs-Unfälle und der Borufs-Krankheiten.
Das Andere Deutschland, 01.09.1938
Zitationshilfe
„Hetztempo“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hetztempo>, abgerufen am 17.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hetztätigkeit
Hetzsendung
Hetzsender
Hetzschrift
Hetzrede
Hetztirade
heu
Heubarren
Heubaum
Heublume