Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Heublumenbad, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Heublumenbad(e)s · Nominativ Plural: Heublumenbäder
Worttrennung Heu-blu-men-bad
Wortzerlegung Heublume Bad
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Bad mit Absud aus Heublumen zur Behandlung von Gicht, Rheuma o. Ä.

Typische Verbindungen zu ›Heublumenbad‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heublumenbad‹.

Verwendungsbeispiele für ›Heublumenbad‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An vielen Stellen kam das Lernen und Üben gründlich aus der Mode und wurde durch Meditationskurse und pädagogische Heublumenbäder ersetzt. [Süddeutsche Zeitung, 22.02.1997]
Zur Pauschale ab 1133 Mark gehören Leihrad, Heublumenbad, Kutschfahrt, Gala‑Abend und mehr. [Bild, 24.06.2000]
Höchstens würde es angehen, ein‑ bis zweimal ein warmes Heublumenbad im Wechsel mit einem kalten Vollbad zu nehmen, wie ich es auch versucht habe. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 906]
Mit Molke‑ und Heublumenbädern, Wassergymnastik und römischem Dampfbad und natürlich kosmetischen Verschönerungen will man in Nesselwang grauer Winterhaut zu Leibe rücken. [Die Zeit, 26.03.1993, Nr. 13]
Preise: 1 Woche ÜF / DZ inkl. Molke‑ und Heublumenbad, Trinkkur, Massage, Fußpflege, Energiefußbad und Magnetfeld‑Therapie kostet 389 Euro p. P. [Bild, 02.09.2005]
Zitationshilfe
„Heublumenbad“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heublumenbad>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heublume
Heubaum
Heubarren
Heuballen
Heu
Heuboden
Heubund
Heubündel
Heubüschel
Heuchelei