Heugabel, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungHeu-ga-bel
WortzerlegungHeuGabel
eWDG, 1969

Bedeutung

dreizinkige Gabel
Beispiel:
mit der Heugabel arbeiten, Heu aufstecken

Thesaurus

Synonymgruppe
Heugabel · ↗Mistgabel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Dreschflegel Rechen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Heugabel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er starrte stundenlang auf seine Hand und versuchte sich daran zu erinnern, wie es sich anfühlte, eine Heugabel zu halten.
o. A.: Zurück um voranzukommen. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 2000 [1999]
Der Täter wollte keinen Zeugen - und rammte dem Rentner nach dem Raub eine Heugabel in die Brust.
Bild, 01.04.2004
Ein Teil des Haufens trug Flinten verschiedenen Kalibers, die große Mehrzahl aber Sensen, Mist- und Heugabeln, Äxte usw.
Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 22047
Zitationshilfe
„Heugabel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Heugabel>, abgerufen am 18.07.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Heufuhre
Heufuder
Heuforke
Heufieber
Heuervertrag
Heugebläse
Heuharke
Heuhaufen
Heuholer
Heuhüpfer