Hexenkraut

Worttrennung He-xen-kraut
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

(zu den Nachtkerzengewächsen gehörende) Staude mit kleinen, weißen, traubenartig angeordneten Blüten

Thesaurus

Botanik
Synonymgruppe
Bärlapp · Drudenfuß · Gichtmoos · Harnkraut · Hexenkraut · Krampfkraut · Schlangenmoos
Oberbegriffe
Botanik
Synonymgruppe
Hexenkraut · Schwarzes Bilsenkraut
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele für ›Hexenkraut‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im Laub flüstern die Feen, und es riecht nach Hexenkräutern.
Der Tagesspiegel, 12.09.2000
Aber sein Grün ist inzwischen blass geworden - ebenso wie das Vertrauen des Wissenschaftlers in die Heilkraft des Hexenkrauts.
Süddeutsche Zeitung, 29.02.2000
Das Johanniskraut führte seiner großen Wirkungen wegen früher den Namen Hexenkraut.
Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 280
Heute hat das einstige Hexenkraut in pharmakologischen Studien seinen Nutzen bei leichten bis mittelschweren Depressionen bewiesen.
o. A.: Die Pflanze der Götter. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Stängelbohrer und Hexenkraut zusammen schaffen auch schon mal das ganze Feld.
Die Zeit, 17.06.2002, Nr. 24
Zitationshilfe
„Hexenkraut“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hexenkraut>, abgerufen am 22.09.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hexenkessel
Hexenjäger
Hexenjagd
Hexenhäuschen
Hexenhaus
Hexenküche
Hexenmehl
Hexenmeister
Hexenmilch
Hexenprozess