Hifi-Anlage, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hifi-Anlage · Nominativ Plural: Hifi-Anlagen
Aussprache
WorttrennungHi-fi-An-la-ge (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit ihnen kann man zwei Räume an die HiFi-Anlage anschließen.
Der Tagesspiegel, 23.05.2003
Fast schon preiswert ist daneben ein anderer Wagen mit einer HiFi-Anlage für immerhin 5000 DM.
Süddeutsche Zeitung, 27.08.2001
Sie kennen das: die beste HiFi-Anlage nützt nichts, wenn die Platte kratzt und knackt.
C't, 1990, Nr. 4
Da gibt es etwa HiFi-Anlagen von Grundig, bei denen nicht mehr Kabel verlegt werden müssen.
Die Welt, 28.08.1999
Ihre Händler verkaufen Fernseher, Plattenspieler, Videorecorder und komplette HiFi-Anlagen nur „im Namen und auf Rechnung“ des Herstellers.
Die Zeit, 24.10.1986, Nr. 44
Zitationshilfe
„Hifi-Anlage“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hifi-Anlage>, abgerufen am 19.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hieven
Hieve
hiesig
hierzwischen
hierzulande
Hifthorn
high
High Church
High Fidelity
High Heels