Hilfsverein, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hilfsverein(e)s · Nominativ Plural: Hilfsvereine
Worttrennung Hilfs-ver-ein

Typische Verbindungen zu ›Hilfsverein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

JudeBeispielsätze anzeigen evangelisch-kirchlichBeispielsätze anzeigen gegründetBeispielsätze anzeigen gründenBeispielsätze anzeigen jüdischBeispielsätze anzeigen kaufmännischBeispielsätze anzeigen kirchlichBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hilfsverein‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hilfsverein‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für den Hilfsverein sind die 10 Tage der wichtigste Einsatz im Jahr.
Bild, 14.01.2002
Auch der Hilfsverein, der sich in Deutschland etabliert hatte, wurde mit einbezogen.
Die Zeit, 31.03.1999, Nr. 14
In Paris lernte sie eine Größe bei einem deutschen Hilfsverein kennen, eine Frau K.
Tucholsky, Kurt: Wohlanständige Wohltätigkeit. In: ders., Kurt Tucholsky, Werke - Briefe - Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1920], S. 24472
Einhalt wurde diesem Treiben erst geboten, als sich Hilfsvereine gründeten, die die Kunden aufklärten und für einheitliche und reelle Tarife sorgten.
Süddeutsche Zeitung, 22.08.2000
Im Neuen Schauspielhaus trat gestern Herr Sigmund Lautenburg als Nathan der Weise zum Besten des Österreichisch-ungarischen Hilfsvereins auf.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 02.03.1912
Zitationshilfe
„Hilfsverein“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hilfsverein>, abgerufen am 31.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hilfsverb
Hilfstruppe
Hilfstrupp
Hilfstransport
Hilfstätigkeit
hilfsweise
Hilfswerk
hilfswillig
Hilfswillige
Hilfswissenschaft