Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Himmelskugel, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Himmelskugel · Nominativ Plural: Himmelskugeln
Aussprache 
Worttrennung Him-mels-ku-gel
Wortzerlegung Himmel Kugel
eWDG

Bedeutung

veraltet, Astronomie Synonym zu Himmelsglobus
Beispiel:
er war aufgestanden und an einen Tisch mit Himmelskugeln und astronomischen Instrumenten getreten [ AlexisBredowI 2,366]

Thesaurus

Synonymgruppe

Typische Verbindungen zu ›Himmelskugel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Himmelskugel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Himmelskugel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zunächst wird das Koordinatennetz der Erde auf die Himmelskugel projiziert. [C’t, 1990, Nr. 9]
Andere Forscher versuchen die unterschiedliche scheinbare Größe des Mondes dadurch zu begründen, dass die Himmelskugel vom Beobachter als abgeplattet wahrgenommen wird. [Süddeutsche Zeitung, 18.01.2000]
Man glaubte früher, sie seien an der Himmelskugel fixiert, da sie jahrhundertelang dieselben Sternbilder bilden, sich untereinander also nicht bewegen. [Die Welt, 02.01.2004]
Auch die imposante, drei Meter hohe und 750 Kilo schwere Atlasfigur mit Himmelskugel thront wieder auf dem First über der Südfassade. [Süddeutsche Zeitung, 28.08.2004]
Aber mit der Annahme einer Himmelskugel war das Prinzip des Unendlichen, das den sinnlich‑antiken Grenzbegriff gefährdet hätte, umgangen. [Spengler, Oswald: Der Untergang des Abendlandes, München: Beck 1929 [1918], S. 85]
Zitationshilfe
„Himmelskugel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Himmelskugel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Himmelskomiker
Himmelskarte
Himmelsgucker
Himmelsgnade
Himmelsglocke
Himmelskunde
Himmelskuppel
Himmelskönig
Himmelskönigin
Himmelskörper