Hindi, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hindi · wird nur im Singular verwendet
Aussprache  [ˈhɪndiː]
Worttrennung Hin-di
Herkunft aus dem Eigennamen Hindīhindi (हिन्दी), zum persischen Namen des Flusses Indus (im Sanskrit Sindhusanskrit (सिन्धु))
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

im nördlichen und zentralen Indien beheimatete Sprache aus dem indoarischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie   in Devanagari verschriftete Amtssprache (1) in Indien, die mit Urdu ein Dialektkontinuum (Hindustani) bildet
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: Hindi sprechen
in Koordination: Hindi und Urdu, Chinesisch
Beispiele:
Hindi: Sprache und Kultur entdecken [Überschrift] Hindi zählt zu den indogermanischen Sprachen und ist die wichtigste Amtssprache in Indien. [Münchner Merkur, 28.11.2020]
Aber wir sprachen kein Hindi, kein Tamil und auch keine der andern 177 Sprachen Indiens. [Die Welt, 31.03.2020]
Dargestellt waren ein Bungalow […], ein Pyjama, Chutney und Shampoo – alle vier Wörter stammen aus dem Hindi und gelangten über das Englische in andere Sprachen. [Süddeutsche Zeitung, 21.03.2020]
Auch wer des Hindi – der Sprache Bollywoods – nicht mächtig ist, kann den einfachen, aber sehr bunten Geschichten folgen. [Leipziger Volkszeitung, 15.11.2008]
Hindi, zusammenfassender Name für die zahlreichen arischen Dialekte, die im Zentrum von Vorderindien gesprochen werden. [Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 31795]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Hindi‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hindi‹.

Zitationshilfe
„Hindi“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hindi>, abgerufen am 18.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hindeuten
Hinderungsgrund
Hinderung
Hindernisturnen
Hindernistechnik
Hindin
hindonnern
hindrängen
hindrehen
hindrohen