Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hinduismus, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hinduismus · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Hin-du-is-mus
Wortbildung  mit ›Hinduismus‹ als Grundform: hinduistisch
eWDG

Bedeutung

indische Religion

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Brahmanismus · Hinduismus
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Hinduismus‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hinduismus‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hinduismus‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Kuh gilt im Hinduismus zwar als ein heiliges Tier. [Die Zeit, 22.10.2013, Nr. 43]
Wie erklären Sie den Hinduismus jemandem, der noch nie davon gehört hat? [Die Zeit, 04.07.2011, Nr. 27]
Im zehnten nachchristlichen Jahrhundert war er schließlich durch den wiedererstarkten Hinduismus fast völlig verdrängt. [Die Zeit, 12.06.1958, Nr. 24]
Der Hinduismus ist eine tolerante Religion, in der alle alle leben lassen. [Süddeutsche Zeitung, 10.02.1999]
Schon der Sinngehalt des Wortes belehrt uns, daß der Hinduismus keine Religion in unserem Sinne sein kann. [Härtel, Herbert: Indien. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1965], S. 22822]
Zitationshilfe
„Hinduismus“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hinduismus>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hindu
Hindin
Hindi
Hinderungsgrund
Hinderung
Hinfahrt
Hinflug
Hinfracht
Hinfälligkeit
Hinführung