Hinfahrt, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hinfahrt · Nominativ Plural: Hinfahrten
Aussprache
WorttrennungHin-fahrt
Grundformhinfahren
eWDG, 1969

Bedeutung

Fahrt vom Ort des Sprechers weg auf ein bestimmtes Ziel zu
Gegenwort zu Herfahrt
Beispiele:
hattet ihr eine angenehme Hinfahrt?
auf der Hinfahrt war der Zug überfüllt, auf der Herfahrt (= Rückfahrt) dagegen hatten wir genügend Platz

Typische Verbindungen
computergeneriert

Rückfahrt erfolgen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hinfahrt‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Man erzählt sich, auf der Hinfahrt habe er im Zug stehen müssen.
Die Zeit, 22.03.2010, Nr. 12
Die habe ich auf der Hinfahrt im Auto konzipiert, ganz kurz.
Süddeutsche Zeitung, 30.04.2003
Auf der Hinfahrt sei, so hatte sie mir gesagt, die Bahn oft leer.
Schlink, Bernhard: Der Vorleser, Zürich: Diogenes 1995, S. 38
Die Arbeit an den Pumpen war härter als auf der Hinfahrt.
Nadolny, Sten: Die Entdeckung der Langsamkeit, München: Piper 1983, S. 201
Für die Rückwanderung nimmt man denselben Weg wie bei der Hinfahrt.
Erwin Hemke, Neustrelitzer Seengebiet Wesenberg-Mirow-Fürstenberg: Berlin-Leipzig: VEB Tourist-Verlag 1979, S. 50
Zitationshilfe
„Hinfahrt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hinfahrt>, abgerufen am 22.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinfahren
hinfacken
hineinzwingen
hineinzwicken
hineinzwängen
hinfallen
hinfällig
Hinfälligkeit
hinfetzen
hinfinden