Hinschied, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hinschied(e)s · Nominativ Plural: Hinschiede
Aussprache  [ˈhɪnʃiːt]
Worttrennung Hin-schied
Grundformhinscheiden
eWDG und ZDL

Bedeutung

CH , gehoben, verhüllend Synonym zu Tod
Beispiele:
erst zwei Jahre nach dem Hinschied des Meisters wurde sein letztes Werk uraufgeführtWDG
[…] bis der junge Arzt mir ihren Hinschied meldete […] [ FrischStiller574]WDG
Nach dem Hinschied von Z. klagte X. gegen die Erben von Z. und verlangte die Zahlung des fälligen Gehalts sowie der Entschädigung von CHF 36.000. [4A_484/2018, 04.01.2020, aufgerufen am 07.12.2020]
Trotz seiner 89 Jahre stand er noch immer fest im Leben – bis zu seinem Hinschied am Donnerstag, 14. Dezember 2017. [Luzerner Zeitung, 13.01.2018]
Die Begleitung durch seinen langjährigen Freundeskreis in den letzten Jahren vor seinem Hinschied bedeutete ihm viel, und er schöpfte daraus viel Trost. [Luzerner Zeitung, 23.11.2017]
Böllerschüsse in ganz Kuba haben am Sonntagmittag die Zeremonien nach dem Hinschied des Revolutionsführers abgeschlossen. […] Die Grabstätte ist ein simpler Monolith mit einer Tafel, auf der ein einziges Wort steht: Fidel. [Neue Zürcher Zeitung, 04.12.2016]
Mit Betroffenheit müssen wir den vorletzte Woche erfolgten Hinschied von Dr. Milan V[…] melden. [Neue Zürcher Zeitung, 23.05.2003]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Thesaurus

Synonymgruppe
Ableben · Abschied · Exitus · Hinscheiden · Lebensende · Sterben · Versterben  ●  (jemandes) Tod  Hauptform · Abberufung  verhüllend, fig. · Heimgang  religiös · Hinschied  schweiz. · Sterbefall  fachspr., Amtsdeutsch
Oberbegriffe
Assoziationen
  • (jemandem) schlägt die Stunde · (jemandes) letztes Stündlein hat geschlagen · (seinen) letzten Atemzug tun · ableben · das Zeitliche segnen · erlöschen · in die ewigen Jagdgründe eingehen · verdämmern · verscheiden · versterben · wegsterben  ●  (die) Augen für immer schließen  verhüllend · (die) Reihen lichten sich  fig. · abtreten  fig. · aus dem Leben scheiden  fig. · davongehen  fig. · entschlafen  fig., verhüllend · fallen  militärisch · gehen  verhüllend · heimgehen  fig., verhüllend · sanft entschlafen  verhüllend, fig. · seinen letzten Gang gehen  fig. · sterben  Hauptform · uns verlassen  verhüllend · von der Bühne (des Lebens) abtreten  fig. · von uns gehen  fig. · (den) Arsch zukneifen  vulg., fig. · (den) Löffel abgeben  ugs., fig., salopp · (seine) letzte Fahrt antreten  ugs., fig. · dahingehen  geh., verhüllend · dahingerafft werden (von)  ugs. · dahinscheiden  geh., verhüllend · den Geist aufgeben  ugs. · den Weg allen Fleisches gehen  geh. · die Grätsche machen  ugs., salopp · die Hufe hochreißen  derb, fig. · dran glauben (müssen)  ugs. · in die Ewigkeit abberufen werden  geh., fig. · in die Grube fahren  ugs., fig. · in die Grube gehen  ugs. · ins Grab sinken  geh., fig. · ins Gras beißen  ugs., fig. · sein Leben aushauchen  geh. · seinen Geist aufgeben  ugs. · seinen Geist aushauchen  geh. · vor seinen Richter treten  geh., religiös, fig. · vor seinen Schöpfer treten  geh., fig.

Typische Verbindungen zu ›Hinschied‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hinschied‹.

Zitationshilfe
„Hinschied“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hinschied>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hinrunde
Hinrichtungsstätte
Hinrichtungsbefehl
Hinrichtungsaufschub
Hinrichtung
Hinsicht
Hinspiel
Hintanhaltung
Hintansetzung
Hintanstellung