Hinteransicht, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hinteransicht · Nominativ Plural: Hinteransichten
WorttrennungHin-ter-an-sicht
eWDG, 1969

Bedeutung

Hinterfront
Gegenwort zu Vorderansicht
Beispiel:
die Hinteransicht des Rathauses

Thesaurus

Synonymgruppe
Ansicht von hinten · Hinteransicht · ↗Kehrseite  ●  ↗Rückseite  Hauptform
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nichts daran ist peinlich, kein Moment albern, selten hat eine öffentlich präsentierte Hinteransicht mehr von Lebensfreude und Lust am Sein erzählt.
Süddeutsche Zeitung, 22.07.2002
Wie bekanntlich jede Medaille zwei Seiten hat, so verfügt auch der vielgeschmähte Dollar über eine attraktive Hinteransicht.
o. A.: EG/USA - IMMER ÄRGER MIT DEM GESCHÄFT. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1985]
Im nächsten Augenblick sieht er meist gar nichts, nur wogende Zweige oder doch höchstens eine rapide entschwindende Hinteransicht des Tieres.
Lorenz, Konrad: Das Jahr der Graugans, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1990 [1979], S. 16
Durch die Postierung in der Raummitte hat Goethe dem Betrachter die Hinteransicht des Knaben der Vorderansicht gleichberechtigt gemacht.
Die Zeit, 15.03.2006, Nr. 11
Allein 280 000 Mark kosteten zwei Vasen mit der jeweiligen Vorder-und Hinteransicht des Gebäudes.
Der Tagesspiegel, 30.09.2001
Zitationshilfe
„Hinteransicht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hinteransicht>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hinterachsenantrieb
Hinterachse
Hinterachsantrieb
Hinterabsicht
hinter-
Hinterarm
Hinteraufgang
Hinterausgang
Hinterbacke
Hinterbahn