Hintereingang, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hintereingang(e)s · Nominativ Plural: Hintereingänge
Aussprache
WorttrennungHin-ter-ein-gang
Wortzerlegunghinter-Eingang
eWDG, 1969

Bedeutung

hinterer Eingang, Hintertür
Gegenwort zu Vordereingang
Beispiel:
er wollte das Haus nicht durch den Hintereingang betreten

Thesaurus

Synonymgruppe
Hintereingang · ↗Hintertür(e) · Zugang von hinten
Assoziationen
Antonyme
  • Hintereingang

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bühne Gebäude Hotel Lokal Paradies Rathaus Saal Supermarkt Tür Uhr auflauern benutzen betreten eindringen einlassen explodieren flüchten gelangen langen niederschießen schleichen schleusen schlüpfen verlassen verschaffen verschwinden vorfahren warten

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hintereingang‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der Nähe des Hintereingangs liegen Gräber, die kleiner sind als die anderen.
Die Zeit, 11.11.2013, Nr. 45
Durch einen unbeobachteten Hintereingang bringen sie den Patienten nach innen.
Der Tagesspiegel, 25.02.2005
Eine halbe Stunde später ist das begehrte Paar durch den Hintereingang verschwunden.
Die Welt, 30.01.2001
Wir wollen, daß es durch den Vordereingang kommt, nicht durch den Hintereingang.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1986]
Sie lief ins Haus durch den Hintereingang, kam durch den langen Korridor und das hallenähnliche Vorzimmer und trat dann wieder durch das Portal ins Freie.
Bergengruen, Werner: Der letzte Rittmeister, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1956 [1952], S. 233
Zitationshilfe
„Hintereingang“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hintereingang>, abgerufen am 06.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hintereinanderweg
hintereinandersetzen
Hintereinanderschaltung
hintereinanderschalten
hintereinanderher
Hinterende
hinteressen
Hinterfeld
Hinterfeldler
Hinterflügel