Hinterkeule, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungHin-ter-keu-le (computergeneriert)
Wortzerlegunghinter-Keule
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Kochkunst Keule vom Hinterbein

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Opfer liegt auf der linken Seite, wieder ist die rechte Hinterkeule aufgerissen.
Die Zeit, 07.01.2008, Nr. 01
Der Schinken hat seinen Namen vom Körperteil des Schweines, aus dem er hergestellt ist, dem Schinken der Hinterkeule also.
Bild, 04.07.1997
Zitationshilfe
„Hinterkeule“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hinterkeule>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hinterkegel
hinterkauen
Hinterkastell
Hinterhuf
Hinterhof
Hinterkiemer
hinterkippen
Hinterkipper
Hinterkopf
Hinterkorn