Hinterlader, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hinterladers · Nominativ Plural: Hinterlader
Aussprache
WorttrennungHin-ter-la-der
Wortzerlegunghinter--lader
eWDG, 1969

Bedeutung

Militär Feuerwaffe, die vom hinteren Ende des Rohres, Laufes geladen wird
Gegenwort zu Vorderlader

Thesaurus

Synonymgruppe
Hinterlader [Hinweis: weitere Informationen erhalten Sie durch Ausklappen des Eintrages]
Oberbegriffe
Antonyme
  • Hinterlader
Synonymgruppe
Homoerotiker · Homophiler · Homosexueller  ●  Uranier  selten · ↗Uranist  selten · Hinterlader  derb, abwertend, veraltet · ↗Homo  ugs. · ↗Schwuchtel  derb · Schwuler  ugs. · Schwulette  ugs., abwertend · ↗Schwuppe  derb · warmer Bruder  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hatten sogar gezogene Hinterlader eingeführt, die Österreicher hatten noch Vorderlader.
Die Zeit, 01.07.1966, Nr. 27
An Hinterladern befinden sich schwerlich mehr als drei Dutzend in ihren Händen.
Vossische Zeitung (Morgen-Ausgabe), 01.02.1906
Mit dem Zündnadelgewehr legte J. N. Dreyse um 1830 den ersten kriegsbrauchbaren Hinterlader vor.
o. A.: Lexikon der Kunst - W. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 31337
Knallerei hatte es da aber auch schon gegeben, nur besorgten das die Wegelagerer mit ihren Hinterladern.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 466
Sie wünschen nicht, dass Bataillone von Blauhelmsoldaten mit Fallschirmen abspringen, sämtliche Hinterlader konfiszieren und ihnen im Gegenzug Kondome andrehen.
Die Welt, 29.08.2001
Zitationshilfe
„Hinterlader“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hinterlader>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hinterkünftig
Hinterkorn
Hinterkopf
Hinterkipper
hinterkippen
Hinterlage
Hinterland
hinterlassen
Hinterlassenschaft
Hinterlassung