Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hinterstübchen, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hinterstübchens · Nominativ Plural: Hinterstübchen
Worttrennung Hin-ter-stüb-chen
Wortzerlegung hinter3 Stübchen1

Verwendungsbeispiele für ›Hinterstübchen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht hat er ein aufschlussreiches Licht in das Hinterstübchen der hohen Herren der DDR gebracht. [Der Tagesspiegel, 27.01.2001]
Der Wirt hat ein Einsehen und quartiert uns im Hinterstübchen zum Essen und Trinken ein. [Die Zeit, 15.11.1991, Nr. 47]
Seit dem frühen Nachmittag hielt er sich, umgeben von den jüngeren Kameraden, im Hinterstübchen auf. [Roth, Joseph: Radetzkymarsch, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1978 [1932], S. 107]
Und richtig, im Hinterstübchen saßen die drei Skatbrüder noch beisammen. [Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 26368]
Im Hinterstübchen des Friseurgeschäftes seines Vaters fiel er eines Tages über mich her. [konkret, 1984]
Zitationshilfe
„Hinterstübchen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hinterst%C3%BCbchen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hinterstube
Hintersteven
Hinterste
Hintersprung
Hinterspieler
Hintersäss
Hinterteil
Hintertreffen
Hintertreibung
Hintertreppe