Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hintertür, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hintertür · Nominativ Plural: Hintertüren
Aussprache 
Worttrennung Hin-ter-tür
Wortzerlegung hinter3 Tür
eWDG

Bedeutung

Tür an der Hinterseite
in gegensätzlicher Bedeutung zu Vordertür
Beispiel:
das Haus, den Garten durch die Hintertür betreten, verlassen
umgangssprachlich, übertragen heimlicher Weg, um sich einer Sache zu entziehen, um etw. zu erreichen
Beispiele:
er hat sich eine Hintertür offengehalten, offengelassen
er versuchte, die abgelehnte Verordnung durch eine Hintertür, ein Hintertürchen dennoch einzuführen
er kennt die Hintertüren der Buchführung

Thesaurus

Synonymgruppe
Ausweg · Durchschlupf · Hintertür · Mittel und Wege

Typische Verbindungen zu ›Hintertür‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hintertür‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hintertür‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber dafür hat sie andere Belastungen durch die Hintertür wieder eingeführt. [Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 59]
Aber dann komme ich zur Hintertür wieder herein und frage: Was habt ihr damit bewirkt? [Die Zeit, 28.06.1996, Nr. 27]
Welche neue Software hat eine Hintertür schon von Beginn an eingebaut oder bekommt sie nachträglich aus der Ferne implementiert? [Die Zeit, 06.01.2014, Nr. 01]
Hintertüren stehen nicht nur denen offen, die sie eigentlich nutzen sollen. [Die Zeit, 29.12.2013, Nr. 52]
Doch wenn Pro Köln in der Parade mitziehen darf, gibt es immer noch eine kleine Hintertür. [Die Zeit, 11.06.2013, Nr. 23]
Zitationshilfe
„Hintertür“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hintert%C3%BCr>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hintertücker
Hintertupfingen
Hintertreppenroman
Hintertreppenpolitik
Hintertreppengeflüster
Hintertürchen
Hinterviertel
Hinterwalzer
Hinterwand
Hinterwäldler