Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hinweisschild, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hinweisschild(e)s · Nominativ Plural: Hinweisschilder
Aussprache 
Worttrennung Hin-weis-schild
Wortbildung  mit ›Hinweisschild‹ als Letztglied: Ortshinweisschild
eWDG

Bedeutung

Schild, das einen Hinweis gibt
Beispiele:
Hinweisschilder (für Kraftfahrer, Passanten) aufstellen, anbringen
das Hinweisschild wurde nicht beachtet

Thesaurus

Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Hinweisschild‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hinweisschild‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hinweisschild‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Hinweisschilder gibt es unter Tage allerdings keine, eher selten begegnet man ortskundigen Arbeitern. [Die Zeit, 13.11.1998, Nr. 47]
So tauchen in Kiew immer mehr Hinweisschilder in englischer Sprache auf. [Die Zeit, 09.07.2010 (online)]
Eine Straße sei nicht zumutbar, ein Hinweisschild an einem öffentlichen Gebäude aber täte es doch wohl auch. [Die Zeit, 06.01.1986, Nr. 01]
Wie oft war ich am Hinweisschild mit diesem Namen vorbeigefahren! [Die Zeit, 14.01.1985, Nr. 02]
Wichtige Räume findet man nur mit Hinweisschildern; denn alles ist gleichartig. [Die Zeit, 23.02.1976, Nr. 08]
Zitationshilfe
„Hinweisschild“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hinweisschild>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hinweisreiz
Hinweispflicht
Hinweisgeber
Hinweis
Hinweg
Hinweistafel
Hinweistext
Hinweiszeichen
Hinwendung
Hinz