Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hinzunahme, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Hinzunahme · Nominativ Plural: Hinzunahmen · wird selten im Plural verwendet
Worttrennung Hin-zu-nah-me
Grundformhinzunehmen

Thesaurus

Synonymgruppe

Verwendungsbeispiele für ›Hinzunahme‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Überprüfung dieser Ergebnisse unter Hinzunahme der Melodien brachte manch einen Irrtum zutage. [Gennrich, Friedrich: Troubadours. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1966], S. 1567]
Ein Jahr später gelang es mir, sie durch Hinzunahme eines weiteren Schrittes entscheidend zu verbessern. [Ardenne, Manfred v.: Ein glückliches Leben für Technik und Forschung: Berlin: Verlag der Nation 1976, S. 292]
Die Hinzunahme eines achten Bit würde die Zahl der im Code unterzubringenden Schriftzeichen noch einmal verdoppeln. [Die Zeit, 24.05.1996, Nr. 22]
Durch die Hinzunahme eines weiteren Ladens wurde die Platzzahl um 50 auf 170 erhöht. [Die Welt, 23.08.2000]
Durch die Hinzunahme der niedersächsischen Unterelberegion wird der Reiseführer unnötig unübersichtlich. [Die Zeit, 29.01.1979, Nr. 05]
Zitationshilfe
„Hinzunahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hinzunahme>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hinzufügung
Hinz und Kunz
Hinz
Hinwendung
Hinweiszeichen
Hinzurechnung
Hinzurechnungsbesteuerung
Hinzuverdienst
Hinzuziehung
Hinübergang