Hip-Hop

WorttrennungHip-Hop
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

auf dem Rap basierender Musikstil, der durch elektronisch erzeugte, stark rhythmisierte und melodienarme Musik (und Texte, die vor allem das Leben der unteren sozialen Schichten in amerikanischen Großstädten widerspiegeln) gekennzeichnet ist

Thesaurus

Synonymgruppe
Hip-Hop · Hiphop
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bass Beat Blues Breakdance Chanson Country Dancefloor Disco Drum Flamenco Funk Gospel Grunge House Jazz Klassik Metal Mix Mixtur Punk Rap Reggae Rock Schlager Soul Stilrichtung Techno Trance Volksmusik deutschsprachig

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hip-Hop‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist nicht ungewöhnlich im zeitgenössischen Hip-Hop, der sich vor allem während der vergangenen Jahre musikalisch fortentwickelt hat.
Die Zeit, 20.06.2012, Nr. 24
Der Hip-Hop wird in Kuba von Tag zu Tag stärker.
Süddeutsche Zeitung, 03.11.2000
So hoch stand der deutsche Hip-Hop noch nie im Kurs!
Bild, 28.06.1999
Es gibt aber auch Teams, die spielen Rap und Hip-Hop.
Der Tagesspiegel, 25.08.2001
Es gäbe keinen R & B, keinen Soul und keinen Hip-Hop.
Die Welt, 08.07.2004
Zitationshilfe
„Hip-Hop“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hip-Hop>, abgerufen am 20.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
hip
Hiobspost
Hiobsnachricht
Hiobsbotschaft
Hiob
hipp-
hipp, hipp, hurra
Hippanthropie
Hipparch
Hipparion