Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hirnforscher, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Hirnforschers · Nominativ Plural: Hirnforscher
Worttrennung Hirn-for-scher
Wortzerlegung Hirn Forscher

Typische Verbindungen zu ›Hirnforscher‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hirnforscher‹.

Ergebnis Erkenntnis Kognitionspsychologe Manifest Philosoph Psychologe Wissenschaftler australisch bekannt bonner bremer frankfurter göttingener heidelberger kanadisch münchner prominent renommiert tübinger ulmer

Verwendungsbeispiele für ›Hirnforscher‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne die Psychologie wüssten die Hirnforscher gar nicht, wonach sie suchen sollten. [Die Zeit, 14.07.2005, Nr. 29]
Mir hat aber ein Hirnforscher erklärt, dass nicht mehr reparierbar ist, was in den frühen Jahren versäumt wurde. [Süddeutsche Zeitung, 20.05.2003]
Dennoch erreichen unsere Erkenntnisse die Öffentlichkeit nicht so wie die der Hirnforscher. [Die Zeit, 14.07.2005, Nr. 29]
Konkrete Planungen für Experimente gibt es nicht, vor allem aber einige Hirnforscher könnten sich vorstellen, damit zu arbeiten, sollte das Gesetz gelockert werden. [Süddeutsche Zeitung, 09.06.2001]
Auf der nach den Ursachen haben Hirnforscher jetzt neue Ergebnisse präsentiert. [Der Tagesspiegel, 20.10.2002]
Zitationshilfe
„Hirnforscher“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hirnforscher>.

Weitere Informationen …

Diesen Artikel teilen:

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hirnfläche
Hirnfalte
Hirnchirurg
Hirnbotenstoff
Hirnblutung
Hirnforschung
Hirnfunktion
Hirnfurche
Hirngespinst
Hirngewebe