Hirngewebe, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hirngewebes · Nominativ Plural: Hirngewebe
Worttrennung Hirn-ge-we-be
Wortzerlegung  Hirn Gewebe

Typische Verbindungen zu ›Hirngewebe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hirngewebe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hirngewebe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Letzte Klarheit bringt erst eine mikroskopische Analyse des Hirngewebes nach dem Tod des Patienten.
Süddeutsche Zeitung, 29.09.1994
Dazu werden 56 Kälber mit infektiösem Hirngewebe von britischen Rindern infiziert.
Die Welt, 16.01.2003
Dazu müssen die Patienten zunächst lernen, willentlich Aktivität in dem abgeleiteten Hirngewebe zu erzeugen.
C't, 1999, Nr. 6
Da der Schädel eng ist, steigt der Druck darin, zerstört das Hirngewebe.
Bild, 06.01.2006
Dort finden sich zumeist Ablagerungen bestimmter Eiweißmoleküle, auffallend ist eine schwammartige Deformation des Hirngewebes.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
Zitationshilfe
„Hirngewebe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hirngewebe>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hirngespinst
hirngeschädigt
Hirnfurche
Hirnfunktion
Hirnforschung
Hirnhälfte
Hirnhaut
Hirnhautentzündung
Hirnholz
Hirni