Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hirngewebe, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hirngewebes · Nominativ Plural: Hirngewebe
Worttrennung Hirn-ge-we-be
Wortzerlegung Hirn Gewebe

Typische Verbindungen zu ›Hirngewebe‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hirngewebe‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hirngewebe‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Letzte Klarheit bringt erst eine mikroskopische Analyse des Hirngewebes nach dem Tod des Patienten. [Süddeutsche Zeitung, 29.09.1994]
Zwar kann theoretisch auch einem lebenden Patienten Hirngewebe entnommen werden. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.1997]
Dazu werden 56 Kälber mit infektiösem Hirngewebe von britischen Rindern infiziert. [Die Welt, 16.01.2003]
Zu sehen, wie das eigene Hirngewebe nachwachse, wirke, so berichten die Therapeuten, enorm motivierend auf die Patienten. [Süddeutsche Zeitung, 21.04.1994]
Dazu müssen die Patienten zunächst lernen, willentlich Aktivität in dem abgeleiteten Hirngewebe zu erzeugen. [C’t, 1999, Nr. 6]
Zitationshilfe
„Hirngewebe“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hirngewebe>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hirngespinst
Hirnfurche
Hirnfunktion
Hirnforschung
Hirnforscher
Hirnhaut
Hirnhautentzündung
Hirnholz
Hirnhälfte
Hirni