Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hirsebrei, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Aussprache 
Worttrennung Hir-se-brei
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
Hirsebrei essen, kochen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Hirse · Hirsebrei
Hirse f. Name einer alten, heute in Europa aber nur noch wenig angebauten, sehr widerstandsfähigen Getreidepflanze, ahd. hirsi m. (10. Jh.), hirsa f. (11. Jh.), mhd. hirs(e) m., asächs. hirsi m., mnd. herse f., nl. (mit wohl von gerst ‘Gerste’ beeinflußtem Anlaut und unorganischem -t) gierst f., (mundartlich) gierze, heerze, herse (anord. hirsi ist Entlehnung aus dem Mnd.). Außergerm. sind vergleichbar griech. korennýnai (κορεννύναι) ‘sättigen’, kóros (κόρος) ‘Sättigung, das Sattsein, Überdruß, Übermut’, lit. šérti ‘füttern’, pãšaras ‘(Vieh)futter’, šer̃men(y)s ‘Begräbnis(mahl)’, mit Gutturalwechsel aslaw. krъma ‘Nahrung, Speise’, russ. korm (корм) ‘Futter, Nahrung’, lat. (dehnstufig) prōcērus ‘von hohem, schlankem Wuchs’, crēscere ‘wachsen, entstehen, zunehmen’, crēber ‘dicht nebeneinander stehend, gedrängt, voll, häufig’ und vielleicht auch lat. Cerēs ‘Göttin der fruchttragenden Erde, des Ackerbaus’. Auszugehen ist von einer Wurzel ie. *k̑er(ə)- ‘wachsen, wachsen machen, nähren’. Im 17. Jh. aufkommendes fem. Genus geht vom Nordd. aus. – Hirsebrei m. (15. Jh.).

Verwendungsbeispiele für ›Hirsebrei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Den Hirsebrei versuchen sie trotz ihrer zahllosen Verpflichtungen selber zuzubereiten. [Süddeutsche Zeitung, 26.02.2003]
Und jetzt schmeckt er uns nicht mehr, dieser deutsche Hirsebrei. [Süddeutsche Zeitung, 13.03.1999]
Oben im Dorf trinken sie vergorenen Hirsebrei aus alten Tomatendosen. [Die Zeit, 28.09.2009, Nr. 39]
Und wenn es partout nicht gelingen wollte, dann stand der Meister mit Rat und Tat und Hirsebrei zur Seite. [Süddeutsche Zeitung, 07.03.2002]
Wochen dauerte es, bis sie sich durch den Hirsebrei hindurchgefressen hatten. [Süddeutsche Zeitung, 10.06.1994]
Zitationshilfe
„Hirsebrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hirsebrei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hirsebier
Hirse
Hirschzunge
Hirschtrüffel
Hirschtalg
Hirsekorn
Hirsemehl
Hirsutismus
Hirt
Hirte