Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hirsekorn, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hirsekorn(e)s · Nominativ Plural: Hirsekörner
Aussprache 
Worttrennung Hir-se-korn
Wortzerlegung Hirse Korn1
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
Hirsekörner mahlen

Typische Verbindungen zu ›Hirsekorn‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hirsekorn‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hirsekorn‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es soll ihm gelungen sein, Verse von Homer in ein einziges Hirsekorn zu ritzen. [Die Welt, 09.02.2002]
Seit ich in Berlin lebte, verkehrte ich gern und viel im Hause Hirsekorn. [Maltzan, Maria von: Schlage die Trommel und fürchte dich nicht, Berlin: Ullstein 1998 [1986], S. 117]
Hirsekorn jagt seine völlig mittellose Frau aus dem Haus, behält die Kinder und zahlt ihr keinen Pfennig Unterhalt. [Die Zeit, 30.03.1990, Nr. 14]
Suchend kreisen die Zeigefinger über der Tastatur, als müssten sie Staubpartikel aus einer Schale mit Hirsekörnern picken. [Die Zeit, 09.02.2009, Nr. 06]
Zum Abendessen serviert Frau Kaoru Reis, in den Hirsekörner gemischt sind. [Die Zeit, 06.05.1999, Nr. 19]
Zitationshilfe
„Hirsekorn“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hirsekorn>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hirsebrei
Hirsebier
Hirse
Hirschzunge
Hirschtrüffel
Hirsemehl
Hirsutismus
Hirt
Hirte
Hirtenamt