Hirtenvolk

GrammatikSubstantiv
WorttrennungHir-ten-volk
WortzerlegungHirteVolk
eWDG, 1969

Bedeutung

Viehzucht treibendes Wandervolk
Beispiel:
Fleischkost, wie sie bei Jagd- und Hirtenvölkern vorhanden ist [BebelFrau577]

Typische Verbindungen
computergeneriert

afrikanischen wandernden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hirtenvolk‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dort handelt es sich um den ewigen Kampf der Nomaden, der Hirtenvölker, gegen die Ackerbauern.
Die Zeit, 22.12.2008, Nr. 52
Vielleicht hat sich in ihm etwas niedergeschlagen von der Furcht eines Hirtenvolks vor der Stadt, der Großagglomeration.
Süddeutsche Zeitung, 21.05.1994
Eine Katastrophe für das nomadisierende Hirtenvolk der Massai, denn die Rinder sind ihr einziges Kapital.
Die Zeit, 14.12.2009, Nr. 50
Sie zählen zu den traditionellen Hirtenvölkern Namibias und sind im Süden des Landes beheimatet.
Der Tagesspiegel, 17.08.1997
Die Gesellschaftsordnung des in Höhlen wohnenden Hirtenvolks mit einigen Ansätzen zum Ackerbau scheint zeitweise matriarchalisch gewesen zu sein.
o. A. [sae]: Guanchen. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1978]
Zitationshilfe
„Hirtenvolk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hirtenvolk>, abgerufen am 28.05.2018.

Weitere Informationen …