Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hirtenwort, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hirtenwort(e)s · Nominativ Plural: Hirtenworte/Hirtenwörter
Worttrennung Hir-ten-wort

Thesaurus

Religion
Synonymgruppe
Hirtenbrief · Hirtenwort
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Hirtenwort‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hirtenwort‹.

Verwendungsbeispiele für ›Hirtenwort‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das ist die Intention, vor allem im theologischen Teil des Hirtenwortes. [Die Zeit, 29.04.1983, Nr. 18]
Mein geistlicher Freund ging in seiner freudigen Erwartung des neuen Hirtenwortes sogar so weit, sich die Hände zu reiben. [Die Zeit, 20.09.1963, Nr. 38]
Das Hirtenwort warnt »vor einer unsachgemäßen Ausweitung« des militärischen Zuständigkeitsbereichs. [Süddeutsche Zeitung, 12.10.2000]
Das umstrittene Hirtenwort habe jedoch den entscheidenden Mangel, gar nicht auf das überholte Eheverständnis einzugehen. [Süddeutsche Zeitung, 19.10.1994]
Über das katholische Hirtenwort ist sie nun, wenn auch nicht wieder zur Protestantin, so doch zur Protestierenden geworden. [Die Zeit, 19.04.2006, Nr. 16]
Zitationshilfe
„Hirtenwort“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hirtenwort>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hirtenvolk
Hirtentäschel
Hirtenstamm
Hirtenstab
Hirtenspiel
Hirtin
Hirudin
Hispanismus
Hispanist
Hispanistik