Historienfilm, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Historienfilm(e)s · Nominativ Plural: Historienfilme
Aussprache
WorttrennungHis-to-ri-en-film

Typische Verbindungen
computergeneriert

Kulisse drehen episch opulent

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Historienfilm‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Einerseits haben wir es also mit einem Historienfilm zu tun.
Der Tagesspiegel, 10.02.2004
Für bedeutende Ereignisse hält der Historienfilm ein festes Repertoire dramatisch signifikanter Bilder bereit.
Die Zeit, 11.05.1984, Nr. 20
Also hat er sich selbst gesagt, dass er einen Historienfilm dreht, dass jede Performance real wirken muss.
Süddeutsche Zeitung, 08.12.2001
Der Historienfilm "Luther" zog zwei Millionen Zuschauer in die Kinos.
Die Welt, 28.12.2003
Angelegt als authentischer Historienfilm, der angeblich auf Akten des Württembergischen Staatsarchivs basiert, wurde der Verlauf der Geschichte manipuliert.
o. A.: Enzyklopädie des Nationalsozialismus - J. In: Enzyklopädie des Nationalsozialismus, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1997], S. 22367
Zitationshilfe
„Historienfilm“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Historienfilm>, abgerufen am 14.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Historienbild
Historienbibel
Historie
Histörchen
Historadiographie
Historienmaler
Historienmalerei
Historik
Historiker
Historikerkommission