Historiker, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Historikers · Nominativ Plural: Historiker
Aussprache 
Worttrennung His-to-ri-ker
Herkunft Griechisch
Wortbildung  mit ›Historiker‹ als Erstglied: ↗Historikerin  ·  mit ›Historiker‹ als Letztglied: ↗Althistoriker · ↗Architekturhistoriker · ↗Fachhistoriker · ↗Filmhistoriker · ↗Kirchenhistoriker · ↗Kulturhistoriker · ↗Kunsthistoriker · ↗Literarhistoriker · ↗Literaturhistoriker · ↗Medizinhistoriker · ↗Militärhistoriker · ↗Musikhistoriker · ↗Rechtshistoriker · ↗Sozialhistoriker · ↗Sprachhistoriker · ↗Wirtschaftshistoriker · ↗Wissenschaftshistoriker · ↗Zeithistoriker
eWDG, 1969

Bedeutung

Lehrer, Forscher auf dem Gebiet der Geschichte
Beispiele:
die Historiker kamen zu ihrer Jahrestagung zusammen
Schiller war nicht nur Dichter, sondern auch Historiker
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Historie · Histörchen · Historiker · historisch
Historie f. ‘Geschichte, Geschichtswissenschaft, Begebenheit, Erzählung, Bericht, Kunde’, mhd. histōrje ‘Geschichte, Erzählung’, entlehnt aus lat. historia, griech. historía (ἱστορία) ‘geschichtliche Darstellung, Geschichte’, besonders ‘Kunde, Kenntnis, Wissenschaft, Erzählung (von etw. Geschehenem oder Gehörtem)’. Dies gehört wie griech. historḗīn (ἱστορεῖν) ‘erforschen, beobachten, das Erforschte oder Erfahrene berichten’ zu griech. hístōr (ἵστωρ) ‘wissend, kundig; Wissender, Kundiger’. Im Dt. wird das ‘einzelne Ereignis’ schon früh mit ↗Geschichte (s. d.) bezeichnet, das zunehmend Verbreitung findet und im 18. Jh. Historie in allen Bedeutungen ersetzen kann. Histörchen n. ‘kurze, anekdotenhafte, unterhaltsame Geschichte’ (18. Jh.), Histörger Plur. (17. Jh.), scherzhafte Deminutivform. Historiker m. ‘Geschichtswissenschaftler’ (18. Jh.), historisch Adj. ‘die Historie betreffend, geschichtlich, (schriftlich) überliefert, durch Quellen beglaubigt’ (16. Jh.), beide Bildungen in Anlehnung an lat. historicus, griech. historikós (ἱστορικός) ‘geschichtlich, Geschichtsschreiber, -forscher’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Oberbegriffe
Unterbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Historiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Historiker‹.

Verwendungsbeispiele für ›Historiker‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein Jahr später starb der Historiker, fast 86 Jahre alt.
Der Tagesspiegel, 01.11.2003
An diese Quellen kommen nicht alle Historiker ohne weiteres heran.
Süddeutsche Zeitung, 18.02.2003
An der Gestaltung beider Schriften haben bekannte deutsche Historiker mitgewirkt.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1936, S. 983
Doch ist die Kenntnis dieser Dinge für die Historiker ebenfalls sehr nützlich.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 891
Das Werk verpflichtet also die Historiker der verschiedensten Gebiete zu Dank.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1930, S. 435
Zitationshilfe
„Historiker“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Historiker>, abgerufen am 25.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Historik
Historienmalerei
Historienmaler
Historienfilm
Historienbild
Historikerin
Historikerkommission
Historikerstreit
Historiograf
Historiografie