Hitlerdeutschland, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Hitlerdeutschland(s) · wird nur im Singular verwendet
Da es sich beim Grundwort dieses Kompositums um einen geografischen Namen mit neutralem Genus handelt, kann in Verbindung mit dem bestimmten Artikel die Genitiv-Singular-Form mit oder ohne s gebildet werden (der Angriffskrieg des Hitlerdeutschland(s)). Bei artikelloser Verwendung ist das Genitiv-s obligatorisch (die Greueltaten Hitlerdeutschlands).
Aussprache [ˈhɪtlɐˌdɔɪ̯ʧlant]
Worttrennung Hit-ler-deutsch-land
Wortzerlegung HitlerEigenname Deutschland
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

historisch Deutschland unter der nationalsozialistischen Diktatur (1933 bis 1945)
Kollokationen:
in Präpositionalgruppe/-objekt: der Krieg, Widerstand, Kampf gegen Hitlerdeutschland; die Kollaboration mit Hitlerdeutschland; der Sieg über Hitlerdeutschland
Beispiele:
Noch in weiter Ferne scheint der 22. Juni 1991 zu liegen, doch schon vor Monaten hat sich eine Gruppe Westberliner Historiker und Museologen jenen Tag, an dem 50 Jahre zuvor Hitlerdeutschland die Sowjetunion überfallen hatte, im Kalender rot angestrichen und begonnen, aus diesem Anlaß eine Ausstellung vorzubereiten. [Neues Deutschland, 08.09.1990]
Ist das Unrecht, das Hitlerdeutschland Polen angetan hat, hierzulande »unzureichend bekannt«? [Die Welt, 22.02.2019]
Mit dem Zusammenbruch des Hitlerdeutschlands war die Tragödie Preußens zur Tragödie aller Deutschen geworden. [Die Welt, 24.08.2010]
Es ist unmöglich sich vorzustellen, wie man die Angriffspläne des Hitlerdeutschland hätte verwirklichen können, wenn die Hauptführung der Wehrmacht sie nicht in vollem Maße unterstützt hätte. [o. A.: Materialien und Dokumente. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999, S. 1128 [1947]]
Die Schlacht bei Moskau war der Anfang der Kette von vernichtenden Niederlagen, die zur endgültigen Zerschmetterung Hitlerdeutschlands führten. [Tägliche Rundschau, 15.05.1945]
In Hitlerdeutschland ist es zur Methode geworden, solche Männer, die man nicht als Juden oder Marxisten kurzerhand auf dem Wege durch das Konzentrationslager um die Ecke bringen kann, auf die Anklagebank zu setzen und ihre bürgerliche Existenz durch die Beschuldigung des Betruges, der Untreue und der Unterschlagung zu vernichten. [Pariser Tageblatt, 21.12.1933]

letzte Änderung:

Thesaurus

Geschichte, Politik
Synonymgruppe
(das) Tausendjährige Reich · Deutschland 1933-1945 · Drittes Reich · Führerstaat · NS-Staat  ●  Hitler-Deutschland  ugs. · Hitlerdeutschland  ugs. · Nazi-Deutschland  ugs. · Nazideutschland  ugs.
Oberbegriffe
  • Germania  ●  Deutschland  Hauptform · Land der Richter und Henker  sarkastisch · Teutonia  lat. · Teutschland  veraltet · Kartoffelland  ugs., ironisch · Land der Dichter und Denker  ugs. · Piefkei  ugs., österr. · Schland  ugs., Verballhornung · Tschland  ugs., Verballhornung · deutsche Lande  fachspr., Jargon, werbesprachlich · grosser Kanton  ugs., schweiz.
  • Deutsches Reich
  • Land · Nation · Nationalstaat · Staat
Assoziationen
Zitationshilfe
„Hitlerdeutschland“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hitlerdeutschland>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hitlerbärtchen
Hitlerbild
Hitlerbart
Hitchhiker
Hit
Hitlerei
Hitlerfaschismus
Hitlergruß
Hitlerismus
Hitlerjugend