Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Hitzebeständigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Hit-ze-be-stän-dig-keit
Wortzerlegung Hitze Beständigkeit
eWDG

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von hitzebeständig
Beispiel:
die neue Kunstfaser besitzt hohe Hitzebeständigkeit

Typische Verbindungen zu ›Hitzebeständigkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Hitzebeständigkeit‹.

mangelnd

Verwendungsbeispiele für ›Hitzebeständigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für Möbeldesigner wurde Gel nicht wegen Hitzebeständigkeit interessant, sondern weil damit bequeme Sitzflächen gestaltet werden können. [Süddeutsche Zeitung, 15.10.2004]
Und die Hitzebeständigkeit des Gifts vereitelt jede Hoffnung, daß man durch Kochen oder Braten das Fleisch entgiften könnte. [Die Zeit, 30.07.1976, Nr. 32]
Eine erhöhte Menge des antioxidativ wirkenden Vitamins könnte zugleich die Lagerfähigkeit und Hitzebeständigkeit der Öle verbessern wie auch die Stressresistenz der Pflanzen. [Die Welt, 04.08.2003]
Faktoren wie Ausdauer und Hitzebeständigkeit entscheiden gegen Ende eines Rennens über Sieg oder Niederlage, denn nur wer nicht ausgepumpt ist, kann sich noch voll konzentrieren. [Der Tagesspiegel, 29.07.2002]
Wegen seiner hohen Hitzebeständigkeit und guten Isolationseigenschaften wurde vor allem Asbestzement lange in der Bauindustrie eingesetzt. [Die Zeit, 12.06.2012, Nr. 07]
Zitationshilfe
„Hitzebeständigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Hitzebest%C3%A4ndigkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Hitzeausschlag
Hitze
Hitsingle
Hitsche
Hitparade
Hitzebläschen
Hitzeeinwirkung
Hitzeerschöpfung
Hitzeferien
Hitzefrei